RATZELFATZEL - Infos rund um Ratten
  NoGoes2
 
"

Einzelhaltung

Ratten sind Rudeltiere und brauchen daher damit mindestens einen Artgenossen. Der Mensch kann den pelzigen Freund nicht ersetzen, egal wieviel er sich mit dem Tier beschäftigt.

Laufkugeln/Joggingball
Damit meine ich diese transparenten Plastikbälle, in die man die Ratte setzen soll, damit sie so die Wohnung erkunden kann, ohne dabei schaden anzurichten. Ich nehme an, jeder versteht, das dies Tierquälerei ist! Eine Ratte will schließlich schnüffeln, Artgenossen und auch Mensch spüren, springen, klettern,... Wie soll das in einer Plastikkugel gehen? Obendrein sind diese Laufbälle gefährlich: Erstens herrscht da drin eine geringe Luftzufuhr, was bei dem Tier schnell Stress auslösen kann. Zweitens werden Ratten in dieser Kugel zu einer unnatürlichen Haltung gezwungen, was sich negativ auf das Skelett der Ratte auswirken kann. Also, ein klares Nein zu diesen Plastikkugeln!

Laufräder
Von Laufrädern ist eindeutig abzuraten. Die im Handel angebotenen Produlte verfügen nicht annähernd über einen groß genugen Durchmesser, damit sich die Ratte keine Haltungsschäden holt. Neben diesem Problem, können sich die Tiere auch anders schwer verletzen: Sie können sich den Schwanz einquetschen, die Pfote brechen oder verstauchen. Auch der Sinn des Laufrades ist fragwürdig, denn den Auslauf ersetzt ein Laufrad auf keinen Fall!
 
<< zurück                                                                           >> weiter


 
  Bereits 50844 Besucher (185854 Hits)