RATZELFATZEL - Infos rund um Ratten
  Zoohandlung4
 
"


Der Gedanke des Boykotts


Es ist verständlich, wenn nun jemand nach all diesen schockierenden Fakten denkt: "Dann hol ich mir doch erst recht ein Tier aus der Zoohandlung und rette es! Bei mir hat es bestimmt ein besseres Leben!"

Dies ist jedoch absolut der falsche Weg, um das Leiden der Tiere zu mindern. Im Gegenteil, denn durch das "Freikaufen" unterstützt man den Handel. Wird ein Tier verkauft, wird ein neues nachbestellt. Somit sorgt man für das Leid des "nachrutschenden" Tieres.

Viel besser greift hier der Gedanke des Boykotts: Indem man sich aus Tierhandlungen keine Ratten holt unterstützt man auch nicht die Massenproduktion der Tiere. Denn auch beim Handel mit Tieren bestimmt die Nachfrage den Markt:: Was keiner haben will, wird auch nicht bestellt und nachproduziert.

Wer sich also Tiere aus der Zoohandlung holt, unterstützt die Ausbeutung der wehrlosen Tiere! Ein Lebewesen sollte nicht als Ware angesehen werden. Wenn man Tierläden meidet ist man aktiver als man denkt! Man spricht sich gegen dieses Treiben aus und kann weiteres Leid vermeiden!




 
  Bereits 50212 Besucher (184699 Hits)