RATZELFATZEL - Infos rund um Ratten
  Vorurteile
 
"


Vorurteile
und Märchen


1. Ratten übertragen die Pest
Das wird sehr oft behauptet, ist aber nicht richtig. Denn nicht die Ratte ist der Träger des Pestbakteriums, sondern der Floh, der auf der Ratte lebt. Unsere Farbratten sind jedoch in der Regel frei von Ungeziefer und Parasiten. Freigänger wie Hunde und Katzen bringen da viel schneller Krabbelvieh in die Wohnung.

2. Ratten stinken

Ratten werden oft mit Unsauberkeit und Schmutz in Verbindung gebracht. Allerdings sind Ratten sehr reinliche Tiere. Die Ratte selbst stinkt nicht. Ich persönlich finde sogar, dass meine Ratten sehr gut riechen. Was allerdings unangenehm riechen kann, ist der Käfig der Nager, wenn er nicht ausreichend gereinigt wird oder unbehandeltes Holzinventar beinhaltet. Daran hat dann aber nicht die Ratte, sondern der Mensch Schuld.

3. Ratten werden sieben Jahre alt
Woher diese Aussage stammt, weiß ich leider nicht. Ich wäre sehr froh, wenn es stimmen würde, aber Fakt ist, dass Farbatten nur zwei bis drei Jahre alt werden. Ihre wilde Verwandte erreicht so ein hohes Alter aufgrund der draußen lauernden Gefahren in der Regel nicht.




 
  Bereits 50844 Besucher (185877 Hits)