RATZELFATZEL - Infos rund um Ratten
  Januar2010
 
Januar Februar März April Mai Juni
Juli August September Oktober November Dezember

 
Januar 2010

  Lumpi's Abszesse sind mittlerweile super verheilt. Während der eine durch das Spülen wegging, musste der andere jedoch unter Narkose heraus operiert werden. Für zehn Tage hatte der süße Mann einen Verband an, damit er nicht an die Fäden kommt. Alles ist super verheilt und ich konnte schließlich mit der Integration anfangen.
Wir stecken noch mitten in der Zusammenführung der acht Ratzen.  Aber ich bin zuversichtlich, dass ich die nächsten Monat gemeinsam in den Schränken habe. Die Inti dauert bis jetzt erst zwei Wochen und es gibt noch einiges was die Tierchen untereinander klären müssen. Besonders Schorsch und Lumpi scheinen sich noch nicht einig zu sein. Hier auf dem Bild sieht man Willi, Lumpi, Choci und Hugo.
 
  Von Hugo bin ich übrigens hin und weg. Er ist total anhänglich und superlieb. Er liebt es gekrault zu werden und auf Menschen rumzuturnen - wie hier auf meinem Kopf.
Lumpi ist auch ein echter Traumratz! Er mag zwar Streicheleinheiten nicht so sehr, ist dafür aber total verspielt und vollzieht im Auslauf richtige Freudensprünge.
Patienten habe ich immer noch. Muffin zeigt Anzeichen für eine beginnende HHL und schnupft immer noch ein wenig. Das AB hat zwar zunächst geholfen, aber ganz weg bekommen wir es wohl nicht. In den Auslauf geht sie nicht mehr so gerne. Dafür frisst sie gern und viel und hat nun die 500g Marke gesprengt. Sie ist schon eine richtige Oma.
 
Schmutzis Tumore wachsen weiter. Der eine würde sie nicht weiter stören, aber der in der Achsel könnte es irgendwann und daran möchte ich gar nicht denken. Sonst ist sie gesundheitlich sehr fit und hängt sehr an ihrem Willi und an ihrer Muffin - die ja auch zu den ruhigeren Ratzen gehören.

Bei Choci habe ich leider auch einen Tumor entdecken müssen. Auch in der Achselhöhle. Ich habe wirklich sehr lange nachgedacht und bin dann zu dem Entschluss gekommen, keine OP mehr machen zu lassen. Choci ist zwar fit und der Tumor noch sehr klein, aber immerhin ist die Süße doch schon eine Oma und über zwei Jahre alt. Ich möchte ihr einfach keinen einzigen Tag nehmen und ihr noch einen wunderschönen Lebensabend gönnen.


Januar Februar März April Mai Juni
Juli August September Oktober November Dezember

 
  Bereits 66902 Besucher (213594 Hits)