RATZELFATZEL - Infos rund um Ratten
  Zahn
 
"

Rattenzähne


Insgesamt haben Ratten 16 Zähne.

Die vier Schneidezähne kann man gut sehen. Sie wachsen stets nach: Die oberen zwei etwa 9mm im Monat, die unteren etwa 11mm. Jeden Tag nutzen die Tiere ihre vorderen Zähne ein wenig ab und schärfen sie dabei. Diese Schneidezähne sind gelb bis orange. Dabei handelt es sich um eine dicke Zahnschmelzschicht, die für die besondere Härte der Beißerchen verantwortlich ist.

Weniger leicht zu sehen, sind die zwölf Backenzähne der Ratte. Diese wachsen nicht mehr nach. Sie sind für das Zerkleinern und Zermahlen der Nahrung zuständig.

Leider können die Zähne dem Tier auch Probleme machen: Die Schneidezähne können bei einem Sturz abbrechen oder von Geburt an schief wachsen. Wenn dies der Fall ist, so können sich die Zähne ggf. nicht mehr richtig aneinander abnutzen und in die Oberlippe bzw. Unterlippe stoßen. Dies kann schlimme Entzündungen zur Folge haben. Obendrein kann die Ratte auch Karies bekommen. Daher darf man den Tieren auf keinen Fall Süßigkeiten geben, um das Risiko von Wurzelentzündungen und Zahnverlust zu minimieren.



 
  Bereits 50180 Besucher (184363 Hits)