RATZELFATZEL - Infos rund um Ratten
  Geschichte
 
"


Geschichte der Farbratte



Wie jedes domestizierte Tier, hat auch die Farbratte wilde Vorfahren. Bei unseren Fellnasen handelt es sich um die Wanderratte. Diese stammt urspünglich aus Zentralasien und kam Anfang des 18. Jahrhunderts über den Seeweg zu uns nach Europa.

In England, zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckten Zirkusleute Albinos der Wanderratte und stellten fest, dass die Nachkommen sehr zahm sind. So wurden  später auch Forschungsinstitute auf die intelligenten Tiere aufmerksam und setzten sie für ihre Zwecke in Laboren ein. Da sich unterschiedliche Farben entwickelten, kam es zu dem Namen Farbratte.
Mittlerweile ist die Zucht so weit, dass es nicht nur unterschiedliche Farben, sondern auch verschiedene Körperformen gibt. Es gibt besonders kleine Tiere, welche ohne Schwanz und welche ohne Fell. Alles für das Ästhetikempfinden des Menschen.


Mit ihrer wilden Vorfahrin der Wanderratte, hat die Farbratte nicht mehr viel gemein. Die Farbratte ist nicht nur kleiner und leichter als die Wanderratte, sie bringt auch mehr Junge zur Welt. Da sie keinen natürlichen Feinden ausgesetzt ist, wird die Farbratte in der Regel natürlich auch älter.




 
  Bereits 49806 Besucher (183350 Hits)